KULTURKREIS GRAFENAU

e.V., gegründet 1975

 

 

 

 

 

 

 

 

Schloss Dätzingen

 

 

 

AUSSTELLUNGEN • KONZERTE • THEATER

HEIMATMUSEUM

 

 

 

September 2011 - Juli 2012

 

 

 

Grusswort des Vorsitzenden

 

Liebe Mitglieder, liebe Kulturinteressenten,

 

wir begrüßen Sie im renovierten Schloss, welches mit einer schönen Serenade und einer sehr pfiffigen Ausstellung eingeweiht wurde.

Wir danken für die Unterstützung, die Sie uns in den vergangenen 36 Jahren gegeben haben und bitten Sie uns auch in Zukunft treu zu bleiben und dabei helfen neue Freunde zu gewinnen.

Nachstehend finden Sie unser Programm für die kommende Saison, welches auch über unsere Internetseite und die Presse bekannt gemacht wird.

Wie gewohnt können Sie auch ein Abonnement oder Gutscheine erwerben.

Auf Wiedersehen im Schloss Dätzingen.

Ihr Peter Koepf

 


THEATER

Sonntagsbrunch

18.09.11

 

11:00 Uhr

Schlosshof

 

 

„Best of“ ARTango

 

Das Beste von ARTango mit Sonntagsbrunch

Seit 10 Jahren ist das Stuttgarter/Grafenauer Quartett ARTango in Sachen anspruchsvoller Unterhaltung in Baden-Württemberg unterwegs!

Die Melancholie und Vitalität des Tango Nuevo, die Virtuosität der französischen Musettemusik und die Lebensfreude der brasilianischen Samba ...  all dies vermischt  mit einem Schuss Jazz,  das ist ARTango !

Mit dieser Mischung aus südamerikanischen, französischen und eigenen Melodien haben sie sich in der Region und darüber hinaus einen Namen gemacht.

Aus Argentinien haben sie den Tango Nuevo mitgebracht, wie ihn Astor Piazzolla meisterhaft komponiert und interpretiert hat. Auch „schwäbischer Tango“ wird zu hören sein! Aus Frankreich haben sie die virtuose Musettemusik Richard Gallianos und die Weltmusik Jean Louis Matiniers im Programm.

Auch der Swing der Sinti darf dabei nicht fehlen! Brasilianische Samba und Bossanova sorgen für entspanntes Zuhören. Stets bleibt dabei genügend Freiraum für Improvisationen. All dies präsentieren die in der Stuttgarter Jazz-Szene bekannten Musiker in folgender Besetzung:           

                Sopransaxofon/Klarinette - Jochen Feucht            Akkordeon - Thomas Ott

                Gitarre - Michael Nessmann                                    Kontrabass - Kurt Holzkämper

Ein Leckerbissen für  Weltmusik- und Jazzfans!

Musik und Brunch für 16 €, exklusive Getränke

 

KONZERT

Sonntag

09.10.11

 

19:00 Uhr

Maltesersaal

„Poesiealbum“-Jazz vom Feinsten

 

Olivia Trummer, Klavier; Martin Gjakonovski, Bass; Bodek Janke, Schlagzeug, Perkussion; Johannes Lauer, Posaune. Ein mitreißendes Konzerterlebnis in vielerlei Hinsicht: Die ausdrucks-starke  Bühnenpräsenz und der natürliche Charme der Bandleaderin Olivia Trummer, das wunderbar eingespielte Ensemble, höchste musikalische Virtuosität in Verbindung mit genialen melodischen Einfällen und der unwiderstehliche, neue Umgang mit anspruchsvollem deutschem Liedmaterial. U.a. wird Olivia Trummer ihr Solostück „Mozärtlichkeit“ zur Aufführung bringen, wie gemacht für den Maltesersaal.

Olivia Trummer, 26 Jahre jung, veröffentlichte bereits 4 Alben und wurde vielfach ausgezeichnet (fünffache Bundespreisträgerin bei „Jugend musiziert“, Preisträgerin beim Klavierwettbewerb“Palma d’Oro“, Italien 2008, DAAD Stipendium 2009, Preis der deutschen Schallplattenkritik). Sie ist besessen davon, gute Musik zu schreiben und zusammen mit ihren musikalischen Wegbegleitern zum Klingen zu bringen. Gemeinsam sind sie „in der Lage, in die Dimensionen des Bill Evansschen Interplay zu dringen“ (Jazzpodium).

 

 

Unkostenbeitrag 12 € (Kulturkreis-Mitglieder, Schüler 10,50 €)

 

 

AUSTELLUNG

Samstag

22.10.11

 

19:00 Uhr

Vernissage

Schlosskeller

 

Klaus Fischer

> von oben <

 

Klaus Fischer beschäftigt sich seit Jahren mit figürlichen Themen. In den Arbeiten der letzten Zeit gruppieren sich oft eine Vielzahl von Personen in räumlichen Situationen oder sie drängen sich in Menschenmengen. Ausgangspunkt sind dabei meist alltägliche Szenen, räumlich und zeitlich nicht näher bestimmbar, oft aus der Distanz, von einem erhöhten Standpunkt betrachtet. Die Individualität tritt in den Hintergrund. Die Bilder sind durch ihren Schichtungen, Staffelungen und überlagerten Farbstrukturen eher Standbildern vergleichbar, als dass sie den Eindruck des Flüchtigen vermitteln.

 

Öffnungszeiten: Sonntag, 23.10. von 14.00–17.00 Uhr, 29.10., 30.10., 05.11., 06.11.,12.11. und 13.11. von 14:00–17.00 Uhr

 

 

THEATER

Samstag

12.11.11

 

20:00 Uhr

Maltesersaal

 

bau

 

Kabarett: "Am Anfang war der Bausparvertrag...."

 

Am Anfang war der Bausparvertrag – eine TorTour durch die Seele deutscher Häuslebauer. - ein kabarettistisch hintersinnig komödiantischer Erguss über das „Ich baue, also bin ich“. Ein Badener philosophiert und lästert über die Grundbefindlichkeit des Menschen als Hausbesitzer, insbesondere in seiner schwäbischen Extremform. Ob Politik oder Publikum hochnehmen, schwäbisches Yin und Yang, Ikea, Schöner Wohnen oder "Eigenheim unser" (das Gebet, das seit Urzeiten in unserem Vorderhirn lagert) Mit seinem Programm tappt Traber jeden Winkel, alle Gauben und Erker des Bauens bis unters Dach aus, streift Themen wie Politik oder Emanzipation und bleibt dabei stets bei seinen (Fußboden) Leisten. Das tut er meisterlich. Wer hätte gedacht, dass aus einem - aus schwäbischer Sicht - alten Hut wie dem Bausparvertrag noch soviel rauszuholen sei!

 

..und das für nur 12 € (Kulturkreis-Mitglieder, Schüler 10,50 €)

 

 

KONZERT

Sonntag

27.11.11

 

18:00 Uhr

Maltesersaal

 

Duoabend Violine/ Klavier

 

Bettina Kriegbaum, Violine; Anja Breuer, Klavier

Programm: Werke von Mozart (Sonate B-Dur, KV 454), Bach (Sonate A- Dur BWV 1015), Beethoven (Sonate c-moll op.30 Nr.2), Bartok (Rumänische Volkstänze) Bettina Kriegbaum  erhielt mit 7 Jahren den ersten Violinunterricht bei Gisela Wachinger . Ihr Violinstudium absolvierte sie an der Stuttgarter Musikhochschule bei Professor Will Beh. Während des anschließenden künstlerischen Aufbaustudiums und der Künstlerreife wurde sie vom Primarius des Melos-Quartetts, Professor Wilhelm Melcher, betreut. Unter der Mentorenschaft des Melos- Quartetts gründete sie in dieser Zeit das Rubino Streichquartett, mit dem sie mehrere Jahre im In- und Ausland konzertierte. Meisterkurse bei Leonard Bernstein, Henryk Szeryng, Rainer Kussmaul. Anja Breuer studierte in Köln bei Roswitha Gediga und Pavel Gililov. Meisterkurse bei Vitali Margulis, Lew Naumow und Sergej Dorenski. Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt bei der Kammermusik und Liedbegleitung. Unterricht bei Rainer Moog, Boris Pergamenschikov, Amadeus Quartett. 

 

 

Unkostenbeitrag 12 € (Kulturkreis-Mitglieder, Schüler 10,50 €)

 

 

AUSSTELLUNG

Freitag

02.12.11

 

19:00 Uhr

Vernissage

Schlosskeller

 

 

Weihnachtsausstellung

 

Künstler und Freizeitkünstler gestalten in der Weihnachtszeit gemeinsam den Schlosskeller. Sei es nun Kunst oder Kunsthandwerk, sie wollen ihr Publikum mit liebevoll geschmückten Räumen in eine beschauliche vorweihnachtliche Stimmung versetzen.

 

 

Öffnungszeiten: 03.12. von 10.00–19.00 Uhr, 4.12. von 11.00–17.00 Uhr

 

 

THEATER

Sonntag

22.01.12

 

15:00 Uhr

Maltesersaal

 

 

VIEL • THEATER • FÜR • KINDER

 

Sandra Jankowski und Frank Klaffke vom Theater Sturmvogel aus Reutlingen begeistern mit ihrem interaktiven Piratentheater die Kinder ab 4  und die Erwachsenen

 

„Mini Mutig und das Meer“ erzählt das Abenteuer der kleinen Piratin Mini. „Tochter, du bist einfach nicht mutig genug!“ sagt Minis Papa, der Piratenkapitän. Aber was soll Mini auch machen, wenn der Degen doch so scharf ist und das Meer so schrecklich tief?  Und sie wäre doch so gerne eine richtige Piratin!

 

Doch da ist schon das Malheur passiert: der Papa wird durch einen verzauberten Wackelpudding des schwarzen Admirals in ein Huhn verwandelt, und Mini muss die Zaubermuschel finden und ihn retten. Also, auf aufs Meer! Doch zum Glück reist die kleine Piratin nicht allein: Klabautermann Nepomuk und die Kinder aus dem Publikum sind mit an Bord. Sie geben hilfreiche Tips und spornen sie immer wieder zu neuen Heldentaten an. So ein Team übersteht nicht nur den heftigen Sturm auf See, sondern auch dem Schleierfisch auf Kinderkontrolle, Petronella Kontroletta. Selbst einem heiratswütigen Wassermann kann Mini mit Hilfe der Kinder entwischen. Und schließlich beweist die kleine Piratin im gemeinsamen Kampf mit den jungen Zuschauern gegen den schwarzen Admiral, dass auch Kinder richtig mutig sind!

 

Eine unvergessliche Piratenstunde für 5 € pro Person

 

 

AUSSTELLUNG

 

März

 

Vernissage

Schlosskeller

Birgit Feil widmet sich den Menschen, alltäglich, unspektakulär und normal. Die realistisch modellierten Figuren, aus Kunststoff oder Beton, bilden ein Gegenüber für den Betrachter und berühren und bewegen mit Ihrer Präsenz.

Bernd Schmidt mit seinen expressiven Inszenierungen beschäftigt sich vorrangig mit  figürliche-gestischen Sujets. In Schmidts Arbeit geht es selten um das konkrete Portrait oder die Abbildung einer vorgefundenen Wirklichkeit - seine arche-typischen Menschenbilder dienen vielmehr als malerische Projektionsfläche für Zitate und optische Codes.

Die Ausstellung wird rechtzeitig unter www.kulturkreis-grafenau.de, sowie schriftlich bekanntgegeben.

 

Öffnungszeiten: jeden Samstag und Sonntag von 14.00-17.00 Uhr

 

 

KONZERT

Freitag

09.03.12

 

20:00 Uhr Maltesersaal

 

 

Guitar Gala Night, solo- duo- quartett

mit 2 Gitarren- Duos: Amadeus Guitar Duo: Dale Kavanagh, Thomas Kirchhoff                                   

Duo Gruber & Maklar: Christian Gruber, Peter Maklar

Das deutsch-kanadische Amadeus Guitar Duo und das süddeutsche Duo Gruber & Maklar kennen sich seit vielen Jahren von Begegnungen auf Gitarren- und Musikfestivals weltweit. Die Liebe zu Programmen mit großer Vielfalt bewegte die vier Musiker, einen Abend mit Werken für eine, zweit und vier Gitarren zu konzipieren. Ein Konzertabend mit virtuoser, lyrischer und expressiver Musik voller Temperament. Werke von Bach, Manuel de Falla, Albéniz, Händel, Domeniconi und Dale Kavanagh.

 

Unkostenbeitrag 12 € (Kulturkreis-Mitglieder, Schüler 10,50 €)

 

 

THEATER

Sonntag

15.04.12

 

19:00 Uhr

Maltesersaal

Unbekannt aus Funk und Fernsehen: Solo Comedy-Gala mit Helge Thun


Helge Thun ist ehemaliger Weltklassezauberer, ehemaliger Hoffnungsträger lokaler Fernsehanstalten und Erdnussallergiker der ersten Stunde. Er war nominiert für den Prix Pantheon, war Deutschlands jüngstes Improvisationstalent und vorübergehend Träger international erfolgreicher Infektionskrankheiten. Sein Programm ist ein Comedy Solo im Galaformat: Wissenschaftlich fundierte Reime treffen auf sprachlich wertvolle Erotik. Literarisch anspruchsvoller Bildungsnonsense und spontane Rap Parodien im Freestyle sind ebenso sein Metier wie der gesungene Cha Cha Cha und billige Tricks auf Weltniveau. Ob Fußball, Goethe, die Flippers, Rauchverbote oder gehobener Schweinkram mit Meeressäugern: ein Hauch von Klasse weht durch die deutsche Kabarett-Landschaft. Stand Up Comedy mit Stil und einem Schuss Niveau. Aber: auch ohne Allgemeinbildung ernsthaft komisch!

 

Gala-Abend für 12 €  (Kulturkreis-Mitglieder, Schüler 10,50 €)

 

 

KONZERT

Samstag

28.04.12

 

20:00 Uhr

Maltesersaal

„Evrus Trio“- ein Klaviertrio- Abend

 

Tinatin Gambashidze, Klavier; Ljudmila Minnibaeva, Violine;

Bettina B. Bertsch, Violoncello

Programm: Klaviertrios von Haydn (G-Dur Hob.XV:25 „Zigeuner-Trio“), Ravel (a-moll), Smetana (g-moll)

 

Das Evrus Trio, benannt nach dem griechischen Gott des Ostwindes wurde im Jahr 2000 von jungen Musikerinnen gegründet, die sich während des Studiums an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg kennen lernten. 

 

Zu den künstlerischen Mentoren des Trios gehören Niklas Schmidt (Trio Fontenay) und das Alban Berg Quartett. Weitere entscheidende Impulse kamen von Menachem Pressler (Beaux-Arts Trio), Bruno Canino sowie den Quartetten Borodin und Guarneri. Das Trio war  u.a. Preisträger des 1. Internationalen Joseph Haydn Klaviertrio Wettbewerbs in Wien, des Kammermusikwettbewerbs in Osaka und der Mendelssohn Gesellschaft.  T. Gambashidze  und L. Minnibaeva sind Professorinnen an der Hamburger Hochschule für Musik und Theater. L. Minnibaeva hatte dort ihr Studium bei Kolja Blacher abgeschlossen, B. Bertsch studierte bei Maria Kliegel, bei David Geringas, beim Amadeus Quartett und bei Walter Levin vom LaSalle Quartett. Sie ist seit 1995 Mitglied des NDR Sinfonieorchesters.

 

Unkostenbeitrag 12 € (Kulturkreis-Mitglieder, Schüler 10,50 €)

 

THEATER

Samstag

23.06.12

 

20:00 Uhr

Schlosshof

 

EMMA nach Jane Austen

Tournee Theater Stuttgart

 

Im Zentrum steht die junge und schöne Emma Woodhouse, deren große Leidenschaft das Ehestiften ist. Nach der erfolgreichen Verkuppelung ihrer Erzieherin Miss Taylor mit dem Witwer Mr. Weston bildet sie sich viel auf ihr Gespür ein, die richtigen Ehepartner ausfindig zu machen und ineinander zu verlieben. Selbst ihr hypochondrischer Vater und ihr guter Freund Knightley können sie nicht davon abhalten. Dabei stiftet sie vor allem reichlich Verwirrung und Chaos. So sorgt sie dafür, dass die zwar hübsche, aber etwas naive Harriet den Heiratsantrag des Farmers Mr. Martin ablehnt, da Emma diesen für unstandesgemäß hält und Harriet lieber an der Seite des Pfarrers Mr. Elton sähe. Dieser ist jedoch längst an einer ganz anderen Frau interessiert…

Das Liebeschaos erreicht seinen Höhepunkt, als der charmante Frank Churchill und die geheimnisvolle Jane Fairfax ihre Verwandten in Highbury besuchen und die dortige Gesellschaft heftig aufmischen. Von nun an ist auch Emma selbst Teil des Liebesreigens, wobei sie ihr eigenes Herz ebenso wenig zu ergründen weiß wie das der Menschen, die sie vergeblich miteinander verkuppeln will. Und so bemerkt sie fast zu spät, dass sie den Mann liebt, den sie Harriet als Ersatz für Mr. Elton anzupreisen versucht…

Ob letztlich jeder Topf seinen Deckel findet, bleibt in dieser Liebeskomödie bis zum Schluss spannend und garantiert Unterhaltung, die ans Herz geht.

 

Beste Theaterunterhaltung für 12 €  (Kulturkreis-Mitglieder, Schüler 10,50 €)

 

AUSSTELLUNG

Freitag

Juni/Juli

 

Vernissage

Schlosskeller

 

Mit dem gelungenen Auftakt "Die Nähe der Ferne" im Juli 2011, wird das neue Ausstellungskonzept ART SOUSTERRAIN des Kulturkreises Grafenau e.V. auch in 2012 fortgesetzt. Die neue Serie möchte den interkulturellen Austausch zwischen Deutschen und ausländischen Künstlern fördern, stets eine Gruppenausstellung, sowie eine experimentelle Plattform und Gemeinschaftsraum für junge, zeitgenössische Kunst sein. Einzelheiten zur kommenden Ausstellung werden rechtzeitig unter www.kulturkreis-grafenau.de sowie schriftlich bekanntgegeben.

 

 

KONZERT

Samstag

21.07.12

 

19:00 Uhr

Schlosshof

 

 

Serenade im Schlosshof mit dem Mandelring Quartett und Katharzyna Mycka, Marimba

 

Programm: Werke von Mendelssohn (Streichquartett Nr. 3 D- Dur op.44/1), Emmanuel Séjourné (Konzert für Marima und Streicher), Debussy (Streichquartett g-moll op. 10) und Ney Rosauro (Konzert für Marimba und Streicher)

Das Mandelring Quartett musizierte bei uns 1992. Da waren die 3 Geschwister Sebastian (Violine), Nanette (Violine) und Bernhard Schmidt (Violoncello) noch jung und relativ unbekannt. Heute sind sie weltberühmt, und es ist nicht einfach, sie zu verpflichten. Der Bratscher Roland Glassl war bei uns mit dem Trio Charolca. Als Gewinner der Internationalen Wettbewerbe in München (ARD), Evian und Reggio Emilia ist das Mandelring Quartett heute weltweit Gast großer Festivals und renommierter Kammermusikreihen. 1997 gründete das Mandelring Quartett das Hambacher MusikFest, zu dem es renommierte Musiker einlädt, darunter auch die Marimba- Spezialistin Katarzyna  Mycka, mit der nun neue Repertoirebereiche erschlossen werden. Auch Katarzyna Mycka musizierte bereits im Dätzinger Schloss. Für sie stellt die Marimba das ideale Medium für musikalische Aussage dar. 2003 gründete sie die Internationale Katarzyna Mycka Marimba Akademie. Sie erhielt zahlreiche internationale Preise, darunter den Titel „Botschafterin der Polnischen Schlagzeugkunst“. Ihr außerordentlicher Rang wird durch 5 CD- Einspielungen dokumentiert.

Aus einer Kritik: „Denn so wunderbar, wie sich Mendelssohn, Debussy und die spanisch-lateinamerikanischen Klänge von Séjourné  oder Rosauro ergänzten (nicht zuletzt deshalb, weil auch Debussy mit dem spanischen Kolorit spielt), so apart wurde der Klang des Streichquartetts aufgebrochen durch die Marimba, deren Möglichkeiten unter den Händen der polnischen Meisterinterpretin nahezu grenzenlos schienen.“

Bei schlechtem Wetter findet das Konzert in der Dätzinger Kirche St. Leonhard statt.

Unkostenbeitrag 18 (Abonnenten 15.50 )

 

 

Heimatmuseum

Grafenau

 

Das Heimatmuseum Grafenau

ist ein Teil des gemeindlichen Kultur- und Kommunikationszentrums Schloss Dätzingen. Das Museum bietet zum einen mit seiner Ausstellung zu den Sammlungsgebieten „Bäuerliche Land- und Hauswirtschaft“ und „Dörfliches Handwerk“ Einblicke in vergangene dörfliche Lebenswirklichkeiten. Dazu kommt eine schwerpunktartige Darstellung herausragender Einzelereignisse, z. B. die Schlacht von Döffingen 1388 und von besonderen Entwicklungen (Johanniter-/Malteser-Kommende Dätzingen). Realisiert sind die Darstellung zum Höhepunkt der Johanniter-/Maltesergeschichte unter dem letzten Ordensstatthalter, dem Freiherrn Johann B. Anton von Flachslanden und ein Einblick in das Schlossleben zur Zeit der Adelsfamilien von Dillen, von Dillen-Spiering und von Bülow.

Öffnungszeiten: Jeden 3. Sonntag im Monat, 14.00 bis 17.00 Uhr

 

Nützliche

Hinweise

Kontakte

Kulturkreis im Internet: www.kulturkreis-grafenau.de (enthält auch alle E-Mail Adressen)

Vorsitzender: Peter Koepf; Tel. privat 07031/223410 oder Büro 07034/253750

Stellvertretende Vorsitzende: Ute Weinberger;Tel. 07033/534477

Schriftführerin: Martina Roob-Frank; Tel. 07033/43185, Kassenwart: Hans Blunk; Tel. 07033/43805, Sprecher Arbeitskreis Ausstellung: Rita Graf; Tel. 07033/43040, Sprecher Arbeitskreis Heimatmuseum: Helmut Skupnik; Tel. 07033/460352, Sprecher Arbeitskreis Konzerte: Marion Koepf; Tel. 07031/223410, Sprecher Arbeitskreis Theater: Ute Weinberger; Tel. 07033/534477

Kartenreservierungen / Kartenvorverkauf / Geschenkgutscheine

Konzerte: Koepf Tel. 07031/223410 oder 07034/5393; Ebner Tel. 07033/43908 oder Blunk Tel. 07033/43805

Theater: Ute Weinberger Tel. 07033/534477

BANKVERBINDUNGEN

Vereinigte Volksbank AG (BLZ 60390000) 453 525 008; Kreissparkasse Böblingen (BLZ 60350130) 42 628

 

 

ABONNEMENT

 

Abonnement und seine Vorteile

Mit einem KONZERT-THEATER- ODER WUNSCH-ABO haben Sie die besten Plätze bis kurz vor Beginn der Veranstaltung SICHER. Zusätzlich erhalten Sie  bei der Serenade einen Preisnachlass von 2,50€.

Folgende ABOs stehen zur Auswahl:                                                                                                    Mein Preis

           KONZERTABO (5 Konzerte einschließlich Serenade)

                                                63.50 € (Mitglieder des Kulturkreises Grafenau 57.50 €)                       __________ €

           THEATERABO (4 Theaterbesuche ohne Kinderveranstaltung)

                                                51.00 € (Mitglieder des Kulturkreises Grafenau 45.00 €)                       __________ €

           WUNSCHABO persönlich und individuell nach Ihren Wünschen zusammengestellt...

                Nur nach telefonischer Rücksprache!

Sie haben sich entschieden! Rufen Sie uns an oder senden Sie uns diesen Abschnitt (eventuell auch kopiert) mit Ihrer Anschrift und Telefonnummer an unsere Adresse: Kulturkreis Grafenau, Schloss Dätzingen, 71120 Grafenau oder direkt an die Adresse des betreffenden Arbeitskreis- Sprechers.

Bitte überweisen Sie den Betrag auf eines der oben genannten Konten. Sie erhalten dann Ihre Abonnentenkarte.