KULTURKREIS GRAFENAU

e.V., gegründet 1975

 

 

 

 

 

 

 

 

Schloss Dätzingen

 

 

 

AUSSTELLUNGEN • KONZERTE • THEATER

HEIMATMUSEUM

 

 

 

September 2009 - Juli 2010

 

 

 

Grußwort des Vorsitzenden

 

Liebe Mitglieder, liebe Kulturinteressenten,

 

wir danken Ihnen für das Interesse, das Sie unserer Arbeit in den vergangenen 34 Jahren entgegengebracht haben und bitten Sie, auch weiterhin dem Kulturkreis Grafenau die Treue zu halten. Wir geben uns Mühe, Kultur zu veranstalten, die vom Geist des schönen Dätzinger Schlosses geprägt ist.

Mit der Renovierung wurde nun begonnen. Das Gerüst stört ein wenig, gibt aber die Gewissheit, dass etwas passiert. Die Serenade im Juli 2008 hat gezeigt, dass der Schlosshof auch in veränderter Form immer noch genügend Stimmung vermittelt, die ja ein ganz wichtiges Element unserer Veranstaltungen im Hof, im Schlosskeller und vor allem im Maltesersaal ist.

Nachstehend finden Sie unser Programm für die kommenden Saison, welches auch über unsere Internetseite und die lokale Presse bekannt gemacht wird.

Wie gewohnt können Sie auf unser Abonnement-Angebot zurückgreifen und auch Gutscheine erwerben. Näheres dazu in den Hinweisen am Ende dieser Information. Wir weisen darauf hin, dass das Konzert des Arbeitskreises Theater am 13.09. nicht zum Konzert-Abonnement gehört.

Werben Sie bei Ihren Freunden für unser Programm und prüfen Sie, ob Sie als Privatperson oder aus Ihrem beruflichen Umfeld heraus unsere Arbeit als Mitwirkende in unseren Arbeitskreisen oder finanziell fördern möchten. Wir können zusätzliche Hilfe gut gebrauchen!

Auf Wiedersehen im Dätzinger Schloss!

 

Ihr Peter Koepf

 

 


THEATER

Sonntagsbrunch

13.09.09

 

11:00 Uhr

im Schlosshof

 

 

Lateinamerikanisches Konzert mit Sonntagsbrunch

 

Latin Affairs  heisst das neue Programm der Gruppe ARTango aus Stuttgart.

 

Die Musik Südamerikas ist eine Musik der Gefühle. Sie ist von purer Lebensfreude geprägt, kann aber auch tieftraurig sein. Sie spricht die Menschen unmittelbar an, bringt sie trotz widriger Lebensumstände zum Tanzen und Singen.

Aus Argentinien haben die Musiker den Tango Nuevo  mitgebracht, wie ihn Astor Piazzolla meisterhaft komponiert und interpretiert hat. Leidenschaftliche Rhythmen und melancholische ruhige Passagen wechseln sich ab und lassen  Freiraum für inspirierte Soli. Auch neuere Tangos aus eigener Feder werden zu  hören sein.

Keine Schwermut dagegen kommt bei der Musik Brasiliens und Kubas auf. Die brasilianische Samba und der Bossa Nova sind natürlich mit Carlo A.Jobim, aber auch mit Stücken von Baden Powell, Hendrik Meurkens und  Richard Galliano vertreten.

Die kubanische Rumba und der Salsa werden mit Nummern von Osvaldo Farres, Tito Puente und Bearbeitungen klassischer Melodien dargeboten. Diese Rhythmen sind bei ARTango von einer ansteckenden Fröhlichkeit  und animieren zum entspannten Mitschnippen! Wie im Leben der Südamerikaner spielt auch bei ARTango die spontane Improvisation eine wichtige Rolle. Die in der Stuttgarter Jazz-Szene bekannten Musiker präsentieren dies in folgender ungewöhnlicher Besetzung:

Sopransaxofon -Andreas Francke,                                        Kontrabass -HelmutSiegle,

Gitarre -Michael Nessmann,                                                    Akkordeon -Thomas Ott

 

Musik und Brunch für 15 €, exklusive Getränke

 

 

THEATER

Samstag

26.09.09

 

15:30 Uhr

Maltesersaal

VIEL • THEATER • FÜR • KINDER

 

Märchen- Maler- Musikanten

 

Für Familien mit Kindern ab 5 Jahren

Moderation: Ingrid Leser- Matthesius, erfahrene Musikpädagogin, die sich auch gerne Konzerte für Kinder ausdenkt.

Klavier: Polina Jakovlewa      

Gesang: Ulrich Wand

 

 

Ein Kinderkonzert, in dem wir herausfinden wollen, wo die Künstler alle ihren schönen Ideen für ihre Kunstwerke finden. Deshalb gibt es in diesem besonderen Konzert nicht nur etwas zu hören, sondern auch etwas zu sehen und natürlich auch zum Mitmachen.

Im Anschluss an das Konzert wollen wir uns in einem kleinen Workshop selbst an einem Kunstwerk versuchen – deshalb bitte einen Wasserfarbkasten mit Pinseln mitbringen!!!!!!!

 

…Liebenswert und märchenhaft- Kunst mit allen Sinnen für 5€ pro Person

 

 

KONZERT

Samstag

17.10.09

 

20:00 Uhr

Maltesersaal

 

 

Dätzinger Schloßkonzert

Harfe und Tuba

 

Andreas Mildner, Harfe; Andreas Martin Hofmeir, Tuba

Ein Konzert mit Preisträgern des Deutschen Musikwettbewerbs Zwei Perfektionisten ihrer Instrumente haben viel Freude am gemeinsamen Musizieren und wollen diese Freude weitergeben.

Werke von Bach (Italienisches Konzert), Albeniz (Suite Espagnole), Jörg Duda, Gisbert Näther, Adrian Siebe u.a., z.B. auch ein Stück das „Tea for Tuba“ heißt:

Andreas Mildner zählt sicher zu den interessantesten Harfenisten seiner Generation. Durch technische Brillanz und sein unglaublich ästhetisches Spiel begeistert er immer wieder Presse und Publikum. Preise beim Deutschen Musikwettbewerb, beim Deutschen Hochschulwettbewerb u. beim 6th International Harp Contest Arpista Ludovico. Andreas Martin Hofmeir war Stipendiat der Orchesterakademie der Berliner Philharmoniker, Solo-Tubist im Bruckner-Orchester  Linz, gewann 2005 den Preis des Deutschen Musikwettbewerbs und wurde 2006 an die Universität Mozarteum Salzburg berufen. Solokonzerte mit namhaften Orchestern, u.a. dem Stuttgarter Kammerorchester. Neben seiner Tätigkeit als Musiker steht er auch als Kabarettist auf der Bühne. Wir dürfen also annehmen, dass es bei diesem Konzert auch etwas zu lachen geben wird.

 

Unkostenbeitrag 12 € (Kulturkreis-Mitglieder, Schüler 10,50 €)

 

 

AUSSTELLUNG

Freitag

13.11.09

 

19:00 Uhr

Vernissage

Schlosskeller

 

INES SCHEPPACH

 

In den Kunstwerken von Ines Scheppach ist das zentrale Thema der Mensch, realistisch gezeichnet in einer Umgebung, die trotz realistischer Dinge phantastisch anmutet. Und so ergibt sich ein Inhalt, der zwischen Wirklichkeit und Symbolik wechselt. Wie im Traum verbindet sich Reales mit Surrealem, verschwinden die Grenzen der sichtbaren Welt und geben dem Betrachter Rätsel auf.

Mit zeichnerischer Technik erzeugt die Künstlerin Schicht auf Schicht durch ein Netz von feinsten Strichen eine Bilddichte wie bei Gemälden, weswegen sie ihre Werke auch "Gezeichnete Bilder" nennt.

 

Weitere Öffnungszeiten am 14., 15., 21., 22., 28. und 29. November 2009 von 14:00 – 17:00 Uhr

 

 

Konzert

Samstag

14.11.09

 

20:00 Uhr

Maltesersaal

Dätzinger Schloßkonzert

Das Esterhazy Trio, Wien

 

Teresa Turner- Jones, Klavier;  Maria Bader- Kubizek, Violine; 

Rudolf Leopold, Violoncello

Programm: Werke von Haydn, Mozart (Sonate A-Dur), Martinu, (Variationen über ein Thema von Rossini), Schubert (Klaviertrio B- Dur).

Teresa Turner- Jones ist mehrfache Preisträgerin internationaler

Wettbewerbe (Hugo Wolf Wien, ARD München), konzertierte als Pianistin des Atlantis und des Haffner Trios weltweit und unterrichtet seit 1989 an der Wiener Musikuniversität als Dozentin für Kammermusik.

Maria Bader- Kubizek studierte u.a. bei Sándor Végh in Salzburg, ist seit 1987 Mitglied in Nikolaus Harnoncourts  Concentus Musicus“ und seit 1992 im Chamber Orchestra of Europe. Als Solistin hat sie sich vor allem als Mozart- Interpretin einen Namen gemacht. Sie hatte u.a. Soloauftritte im Wiener Musikverein, im Wiener Konzerthaus, im Schloß Esterhazy Eisenstadt und in Hohenems. Ein besonderer Schwerpunkt ist für sie das Musizieren auf Originalinstrumenten des Barock und der Wiener Klassik.

Rudolf Leopold war Mitglied des berühmten Wiener Streichsextetts, mit dem er weltweit Tourneen unternahm und mit dem er auch bei den Salzburger Festspielen und beim Edinburgh Festival musizierte. Er war langjähriger Solocellist bei HarnoncourtsConcentus Musicus“ und ist heute Professor für Violoncello an der Kunstuniversität Graz.

 

Unkostenbeitrag 12 € (Kulturkreis-Mitglieder, Schüler 10,50 €)

 

 

THEATER

Sonntag

15.11.09

 

19:30 Uhr

Maltesersaal

 

 

„Gedankenwelten“

 

Soloprogramm mit Andy Häussler, dem zweifachen deutschen Meister der Mentalmagie

Die Show der Unmöglichkeiten: Mit Rechenkunst und Mathe-Magie hat Andy Häussler als Solokünstler wie auch als Ensemblemitglied im Think-Theatre das Publikum fasziniert. Nun präsentiert er in seinem Soloprogramm „Gedankenwelten“ die gesamte Bandbreite der Mentalmagie. Andy Häussler fühlt Farben mit den Händen, findet Sternzeichen seiner Zuschauer durch Beobachtung heraus, er zieht Wurzeln schneller als der Computer, weiß den Wochentag zu jedem Datum und zieht blind über das Schachbrett. Andy Häussler löst blitzschnell Sudoku-Rätsel, präsentiert Phänomene der Suggestion, er liest in den Gedanken fremder Menschen, hält die Zeit an und kann auch seinen Herzschlag zum Stillstand bringen. Zwischen seinen unglaublichen Experimenten plaudert Andy Häussler über spannende Phänomene. Er erzählt von Zufällen, die keine sind, er geht der Zahlenmystik auf den Grund und philosophiert über das Geheimnis der Zeit.

„Gedankenwelten“ ist ein vergnüglich verblüffender Abend mit intelligenter Unterhaltung, die Spaß macht.

Unglaublich und phänomental! Dauer: 2 x 50 Minuten

 

...und das für nur 12 € (Kulturkreis-Mitglieder, Schüler 10,50 € )

 

 

AUSSTELLUNG

Freitag

04.12.08

 

19:00 Uhr

Vernissage

Schlosskeller

 

WEIHNACHTSAUSSTELLUNG

 

Profis und Freizeitkünstler gestalten in der Weihnachtszeit gemeinsam den Schlosskeller. Sei es nun Kunst oder Kunsthandwerk, oder lieber Handarbeit. Die Künstler wollen ihr Publikum mit liebevoll geschmückten Räumen in eine beschauliche vor weihnachtliche Stimmung versetzen.

 

Geöffnet am 05.12. während des Weihnachtsmarkts von 11:00 - 18:00 Uhr und am Sonntag, den 06.12. von 11:00 - 17:00 Uhr

 

 

THEATER

Sonntag

17.01.09

 

15:00 Uhr

Maltesersaal

VIEL • THEATER • FÜR • KINDER

 

Bei Herrn Wunderle schellt’s Telefon.

Sein Freund James aus England ruft an und lädt ihn zu seinem Geburtstag ein. Was bringt man mit? Was kommt alles in den Koffer? Was zieht man an? Wie begegnet man den Menschen in England? Und vor allem: wie sagt man das alles auf Englisch? Dass die Vorbereitungen nicht so laufen, wie sich das der Herr Wunderle vorstellt, kann man denken – aber dass beim Koffer packen sooo wundersame Dinge passieren ...

Eine unterhaltsame „Englischstunde“ für alle Kinder, die gerade angefangen haben, Englisch zu lernen. Die Kinder, die es schon ein bisschen können, helfen dem Herrn Wunderle, Englisch zu verstehen. Und ganz nebenbei lernen die Kinder das vielleicht schönste und unwichtigste Wort der englischen Sprache.

- Die Kinder bekommen eine großartige Show geboten, eine „Unterrichtsstunde, die gerne länger als 45 Minuten gehen dürfte“ (Reutlinger Generalzeiger)

- Herr Wunderle lernt Englisch: That’s great! (Hohenzollerische Zeitung)

- Isch mei Englischuntericht do langweilig d´rgega
(Wilma Z. Lehrerin, Grundschule in E.)

 

 

 

Eine unvergessliche Englischstunde für 5 €  pro Person

 

 

THEATER

Samstag

06.03.10

 

20:00 Uhr

Maltesersaal

 

Survivaltraining „Denn das Weniger wird immer Mehr“

 

Kabarett von und mit Otmar Traber

 

Wie überlebt eine Gesellschaft in der die Alten immer jünger werden und die Jungen immer konservativer? Albert Trott, ausgestattet mit der mittelprächtigen Melancholie eines Best Agers, hatte sich eigentlich mental schon in den Ruhestand begeben. Das Geld reicht bis 90 und anschließend der Verstand hoffentlich noch für „Dignitas“.

Die Jungen sollen jetzt ran und für frischen Wind sorgen. Aber der kommt nicht, denn die Generation Praktikum und Latte Macchiato ist ins Biedermeier geschlüpft, votiert für Dieter Bohlen als Traumvater, strömt in Benimm-Kurse und weiß nichts mehr von der erotischen Kraft eines aufsässigen Neins.

Mit von der Partie bei diesem kabarettistischen Überlebenstraining:
Gottlob ein katholischer Globalisierungsverlierer und Herr Goettinger, weniger baden-württembergischer Ministerpräsident, als vielmehr sprachlicher, intellektueller und politischer Zustand.

 

 

Überlebenstraining für 12 €  (Kulturkreis-Mitglieder, Schüler 10,50 €)

 

 

AUSSTELLUNG

Freitag

09.04.10

 

19:00 Uhr

Vernissage

Schlosskeller

 

ART SOUSTERRAIN ist ein neues, zusätzliches Ausstellungskonzept des Kulturkreises Grafenau e.V.

Es bietet eine experimentelle Plattform für Künstler, die soziale, politische und kulturelle Entwicklungen in ihren Arbeiten umsetzen.

Eine Mission, um die unterschiedlichsten Stimmen und Kulturen zu entdecken, die kontinuierlich unsere zeitgenössische Kunst und Ideen formen.

Den Auftakt von ART SOUSTERRAIN bildet die Ausstellung "Asia meets Europe" mit junger asiatischer und europäischer Kunst.

weitere Öffnungszeiten am 04., 10., 11., 17., und 18 April 2010  von 14.00 - 17.00 Uhr

 

 

KONZERT

Samstag

10.04.10

 

20:00 Uhr

Maltesersaal

Dätzinger Schloßkonzert

Klavierabend mit Alexander Schimpf

 

Ein Konzert der Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler 

Programm: Werke von Scarlatti, Debussy und Chopin (24 Préludes)

Alexander Schimpf studierte bei Wolfgang Manz (Hannover), Winfried Apel (Dresden) und Bernd Glemser (Würzburg). Er gewann zahlreiche Wettbewerbe (Robert Schumann Zwickau, Grotrian Steinweg Braunschweig, Mendelssohn Bartholdy Berlin, Cittá di Cantu Italien, Deutscher Musikwettbewerb) und vor kurzem den Internationalen Beethoven Klavierwettbewerb 2009 in Wien.  Er konzertierte bei zahlreichen Musikfestivals (z.B. Oberstdorfer Musiksommer) und war als Solist Gast z.B. beim Göttinger Symphonieorchester und bei der Rheinischen Philharmonie Koblenz.

 

 

Unkostenbeitrag 12 € (Kulturkreis-Mitglieder, Schüler 10,50 €)

 

 

KONZERT

Samstag

08.05.10

 

20:00 Uhr

Maltesersaal

 

Dätzinger Schloßkonzert

Bellezza vocale- Schönheit der Stimme

Arien und Duette von Mozart, Bellini, Verdi, Puccini, Leo Delibes, Offenbach, Tschaikowsky; Soloklavierwerke (evtl. Liszt) Giorgia Bertagni, Mezzosopran;  Maddalena Calderoni, dramatischer Sopran; Michael Kuhn, Klavier

In Genua geboren studierte Giorgia Bertagni bei Franca Martiucci und Mirella Freni. Sie gewann Preise bei zahlreichen Wettbewerben, z.B. beim Concorso Comunità Europea di Spoleto und beim Concorso Internazionale „Tito Gobbi“. In den letzten Jahren trat sie u.a. auf  in “La bella e la bestia” von Tutino in  Modena, in “Cavalleria rusticana” in Alessandria, im “Falstaff” in Fidenza, in “Die Liebe zu den 3 Orangen” von

Prokofieff in Genua, in “Otello” in Parma, in “Suor Angelica” von Puccini in Triest und beim Festival Verdi in Parma….

Maddalena Calderoni studierte bei Shirley Verrett, Mirella Freni, Simone Alaimo u. Nicoletta Conti. Sie hatte Auftritte in den Theatern von Perugia, Modena, Parma, Brescia u.a. Sie arbeitete mit den Dirigenten Bruno Bartoletti, Donato Renzetti und diversen namhaften Regisseuren wie Maurizio Schmidt. Als Direktorin der „Associazione Atelier, la Voce dell’Arte” leitet sie Projekte wie die Veranstaltungsreihe in den Steinbrüchen rund um den Lago Maggiore “Tones on the Stones” und den Premio Fedora, einen Internationalen Wettbewerb für Kammeropern.

Michael Kuhn war mehrfach 1. Preisträger in verschiedenen Wettbewerben und hatte als Solist sowie in Kammer- und Orchesterkonzerten Auftritte in verschiedenen Ländern Europas, in Israel, Mexiko und in den USA. Er spielte mit verschiedenen renommierten Orchestern Klavierkonzete von Mozart, Beethoven, Mendelssohn, Grieg, Tschaikowsky, Rachmaninoff und Moszkowsky. Seit 2007 ist er Dozent für Klavier an der „Internationalen Akademie für Musikalische Bildung“ in Karlsruhe.

 

Unkostenbeitrag 12 € (Kulturkreis-Mitglieder, Schüler 10,50 €)

 

 

THEATER

Samstag

12.06.09

 

20:00 Uhr

Schlosshof

 

Die Kunst des Wasserlassens

Eine musikalische Komödie von Patrick Haudecoeur -

 

Gespielt von der Theaterwerkstatt Böblingen

Eine witzige, ausgefallene Komödie wird durch bekannte Schlager und Chansons zum „Spaß-Garant“ für jung und alt. Ein Thermalbad mit einem Wasserhahn, der nicht funktioniert…
Als der Direktor des Kurhotels dies feststellt, nimmt die Katastrophe ihren Lauf. Für die beginnende Hochsaison müssen die Angestellten des Hotels allerlei improvisieren, um die Kurgäste bei Laune zu halten und das Ausbleiben des angepriesenen Quellwassers nicht auffliegen zu lassen. Der zackige Hotelangestellte Bastian – „Mädchen für Alles“ – bringt den rechten Schwung ins Hotelleben. Viele flotte, singende und tanzende Zimmermädchen und verwirrte, vergnügte aber auch sehr zufriedene Hotelgäste halten daneben auch das Liebeskarussell auf Trapp.

 

Französisches Badevergnügen für 12 € (Kulturkreis-Mitglieder, Schüler 10,50 €)

 

 

AUSSTELLUNG

Freitag

11.06.10

 

19:30 Uhr

Vernissage

Schlosskeller

 

KLAUS FISCHER

 

Die wunderbare Welt des Alltäglichen Klaus Fischer beschäftigt sich seit Jahren mit figürlichen Themen. In den Arbeiten der letzten Zeit gruppieren sich oft eine Vielzahl von Personen in räumlichen Situationen oder sie drängen sich in Menschenmengen. Ausgangspunkt sind dabei meist alltägliche Szenen, räumlich und zeitlich nicht näher bestimmbar. Die Individualität tritt in den Hintergrund.

Die Bilder sind durch ihren Schichtungen, Staffelungen und überlagerten Farbstrukturen eher Standbildern vergleichbar, als dass sie den Eindruck des Flüchtigen vermitteln.

 

weitere Öffnungszeiten am 12., 13., 19., 20., 26. und 27. Juni 2010 von 14:00 – 17:00 Uhr.

 

 

KONZERT

Samstag

17.07.10

 

19:00 Uhr

Schlosshof

Dätzinger Schlosskonzert

 

SERENADE im Schloßhof mit dem Blechbläserensemble City Brass Stuttgart (Leitung: Wolfgang Bauer, Trompete)

Das Blechbläserensemble City Brass Stuttgart wurde 2005 gegründet. Es wird von den aktuellen Blechbläserprofessoren Wolfgang Bauer, Trompete, Christian Lampert, Horn, Henning Wiegräbe, Posaune und Stefan Heimann, Tuba, geführt. Die anderen Mitspieler sind herausragende Studenten aus deren Klassen. Gespielt wird Blechbläsermusik vom Feinsten aus verschiedenen Epochen. Das genaue Programm wird zu einem späteren Zeitpunkt festgelegt.

Bei schlechtem Wetter findet das Konzert in der Dätzinger Kirche St. Leonhard statt.

 

 

Unkostenbeitrag 18 € (Abonnenten 15,50 €)

 

 

Heimatmuseum

Grafenau

 

Das Heimatmuseum Grafenau

ist ein Teil des gemeindlichen Kultur- und Kommunikationszentrums Schloss Dätzingen. Das Museum bietet zum einen mit seiner Ausstellung zu den Sammlungsgebieten „Bäuerliche Land- und Hauswirtschaft“ und „Dörfliches Handwerk“ Einblicke in vergangene dörfliche Lebenswirklichkeiten. Dazu kommt eine schwerpunktartige Darstellung herausragender Einzelereignisse, z. B. die Schlacht von Döffingen 1388 und von besonderen Entwicklungen (Johanniter-/Malteser-Kommende Dätzingen). Realisiert sind die Darstellung zum Höhepunkt der Johanniter-/Maltesergeschichte unter dem letzten Ordensstatthalter, dem Freiherrn Johann B. Anton von Flachslanden und ein Einblick in das Schlossleben zur Zeit der Adelsfamilien von Dillen, von Dillen-Spiering und von Bülow.

Öffnungszeiten: Jeden 3. Sonntag im Monat, 14.00 bis 17.00 Uhr

 

Nützliche

Hinweise

Kontakte

Kulturkreis im Internet: www.kulturkreis-grafenau.de (enthält auch alle E-Mail Adressen)

Vorsitzender: Peter Koepf; Tel. privat 07031/223410 oder Büro 07034/253750

Stellvertretende Vorsitzende: Ute Weinberger;Tel. 07033/534477

Schriftführerin: Martina Roob-Frank; Tel. 07033/43185, Kassenwart: Hans Blunk; Tel. 07033/43805, Sprecher Arbeitskreis Ausstellung: Martina Roob-Frank; Rita Graf; Tel. 07033/43040, Sprecher Arbeitskreis Heimatmuseum: Helmut Skupnik; Tel. 07033/460352, Sprecher Arbeitskreis Konzerte: Marion Koepf; Tel. 07031/223410, Sprecher Arbeitskreis Theater: Ute Weinberger; Tel. 07033/534477

Kartenreservierungen / Kartenvorverkauf / Geschenkgutscheine

Konzerte: Koepf Tel. 07031/223410 oder 07034/5393; Ebner Tel. 07033/43908 oder Blunk Tel. 07033/43805

Theater: Ute Weinberger Tel. 07033/534477

BANKVERBINDUNGEN

Vereinigte Volksbank AG (BLZ 60390000) 453 525 008; Kreissparkasse Böblingen (BLZ 60350130) 42 628

 

ABONNEMENT

 

Abonnement und seine Vorteile

Mit einem KONZERT-THEATER- ODER WUNSCH-ABO haben Sie die besten Plätze bis kurz vor Beginn der Veranstaltung SICHER. Zusätzlich erhalten Sie  bei der Serenade einen Preisnachlass von 2,50€.

Folgende ABOs stehen zur Auswahl:                                                                                                    Mein Preis

           KONZERTABO (5 Konzerte einschließlich Serenade)

                                                63.50 € (Mitglieder des Kulturkreises Grafenau 57.50 €)                       __________ €

           THEATERABO (4 Theaterbesuche ohne Kinderveranstaltung)

                                                51.00 € (Mitglieder des Kulturkreises Grafenau 45.00 €)                       __________ €

           WUNSCHABO persönlich und individuell nach Ihren Wünschen zusammengestellt ...

                Nur nach telefonischer Rücksprache!

Sie haben sich entschieden! Rufen Sie uns an oder senden Sie uns diesen Abschnitt (eventuell auch kopiert) mit Ihrer Anschrift und Telefonnummer an unsere Adresse: Kulturkreis Grafenau, Schloss Dätzingen, 71120 Grafenau oder direkt an die Adresse des betreffenden Arbeitskreis- Sprechers.

Bitte überweisen Sie den Betrag auf eines der oben genannten Konten. Sie erhalten dann Ihre Abonnentenkarte.